Alternative content

Get Adobe Flash player

Wir über uns

Was bedeutet nun das Tanzen im Tanzsportclub Astoria Stuttgart?

Im Gegensatz zu einer Tanzschule steht beim Tanzen in einem Verein die sportliche Komponente im Vordergrund. Dies bedeutet, dass das Training intensiver ist und auf Technik (Bewegung einzeln/paarweise/im Raum) und Haltung mehr Wert gelegt wird. Hierbei steht die bewusst einzusetzende, nach außen hin (für Zuschauer) nicht anzumerkende Körperspannung im Vordergrund, die eine Grundanforderung für die vermeintliche Leichtigkeit des sportlichen Tanzens darstellt. Das Ziel der Turniertanzgruppen ist es letztendlich an Tanzturnieren teilzunehmen, um sich mit Anderen im sportlichen Wettkampf zu messen. Wer sich dafür entschieden hat, nach dem Absolvieren einer Tanzschule etwas mehr zu machen als vielleicht Gold- oder Goldstarabzeichen oder auch "nur" Tanzkreis, fängt oftmals zunächst einmal in einer "Breitensportgruppe" an. 
Unsere Breitensportgruppen bieten Tanzen ohne Leistungsdruck und mit viel Geselligkeit.

Einen anderen Anspruch erhebt das "leistungsbezogene" Turniertanzen. Hierzu braucht man: 
Einen Herr, eine Dame und ein Startbuch; dazu muss man einem Verein angehören. Das Startbuch kann beim Sportwart beantragt werden. Damit kann man in der D-Klasse anfangen. Über alles weitere informiert Euch dann unser Sportwart.

Spiele

Wer jetzt Lust bekommen hat, sollte einfach mal bei einem unserer Trainingstermine vorbeischauen - probeweise mittrainieren ist jederzeit möglich und auch erwünscht - oder vor Ort mit den anwesenden Paaren und unserem Trainer zu sprechen. 

1001 Spiele

Das Trainieren unterscheidet sich doch sehr von der altbekannten "Tanzschultaktik", möglichst viele Folgen in möglichst kurzer Zeit zu unterrichten. In einem Verein zählt Qualität vor Quantität. Letztendlich entscheidet nicht die Anzahl der Figuren darüber, ob das Tanzen gut aussieht und nach außen wirkt, sondern die Körperhaltung, Technik und der Schwung. Und gerade diese drei Dinge lernt man meist nicht in einer Tanzschule.

Außerdem: je besser die Technik, umso mehr Spaß macht das Tanzen, umso einfacher lassen sich neue und schwerere Figuren lernen. Diese Wirkung lässt sich in der Öffentlichkeit jederzeit überprüfen. 

UND IHR MÄNNER: Ein guter Tänzer ist (zumindest) auf jeder Party ein äußerst gefragter Partner !